Erzieher*in (m/w/divers)

zum 01.02.2023, Vollzeit

                                             

Die Fachklinik Satteldüne ist eine Rehabilitationsklinik der Deutschen Rentenversicherung Nord. Wir behandeln ständig 165 Patienten im Kindes- und Jugendalter mit chronischen Erkrankungen der Atmungsorgane einschließlich Mukoviszidose, allergischen Erkrankungen der Haut, Ernährungsstörungen (Adipositas) sowie mit psychosomatischen Indikationen.

Ihre Tätigkeit umfasst die Begleitung und Unterstützung von Jugendlichen während der Rehabilitation im Alltag, die Durchführung von verschiedenen pädagogischen Gruppenangeboten im Rahmen der psychosomatischen Therapie, Krisenintervention sowohl im Einzel- als auch im Gruppenkontakt, Zusammenarbeit im interdisziplinären Team sowie die Erstellung und Durchführung von altersgerechten Spiel-, Bewegungs- und Kreativangeboten während der therapiefreien Zeit.

Von den Interessenten erwarten wir Aufgeschlossenheit, Engagement, Selbständigkeit, Teamgeist sowie das Interesse sich intern und extern weiterzubilden.

Berufserfahrungen in der Arbeit mit psychosomatischen Erkrankungen sind von Vorteil.

Die Vergütung der Stelle erfolgt nach TV-TgDRV, Entgeltgruppe 6, mit den üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Bei der Wohnungssuche unterstützen wir Sie gerne. Menschen mit einem GdB werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Die Fachklinik Satteldüne liegt in einer der schönsten Ferienregionen Deutschlands. Kindergarten und Schule bis einschl. Sekundarstufe I befinden sich in unmittelbarer Nähe der Klinik.

Weitere Informationen über unsere Einrichtung finden Sie im Internet unter www.sattelduene.de.

Rückfragen beantworten Ihnen Herr Lankers und Herr Klüßendorf unter den Rufnummern: 04682/ 34-4004 oder 34-2300.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per mail an antje.nissen@drv-nord.de oder an die:

Fachklinik Satteldüne

z.Hd. Antje Nissen

Tanenwai 32

25946 Nebel/Amrum

Beschäftigte in „Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes, in denen medizinische Untersuchungen, Präventionsmaßnahmen oder ambulante Behandlungen durchgeführt werden“ (§ 23 Abs. 3 Ziffer 10 Infektionsschutzgesetz) müssen nach dem Masernschutzgesetz einen Immunitätsnachweis gegen Masern vorlegen, wenn diese nach dem 31. Dezember 1970 geboren sind. Desweitern müssen nach den Regelungen des § 20 a IfSG für die Einrichtungsbezogene Impfpflicht gegen COVID-19 ab dem 16.03.2022 einen Impfnachweis, Genesenennachweis oder ein ärztliches Zeugnis (§ 20 a Abs. 2 S. 1 IfSG) vorgelegt werden. Die Fachklinik Satteldüne zählt zu diesen Einrichtungen. Die Nachweise bitten wir mit den Bewerbungsunterlagen zu übersenden.